Das spirituelle Erbe eines Menschen Nafsotherapie Nafsologie Youssef ZemhouteWenn ein Mensch sein Leben gelebt hat, will er sichergehen, nicht vergessen zu werden und so viele Wogen glätten, wie es ihm nur möglich ist. In den meisten Fällen ist es wünschenswert, so das Leben hinter sich zu lassen. Wann die Zeit kommt, bleibt ungewiss und jedem Menschen verwehrt. Erreicht jemand das hohe Alter, so ist es in vielen Kulturen eine Selbstverständlichkeit, dass er sich mit seinem Umfeld und gleichzeitig mit vergangenen Streitigkeiten versöhnt. Mit einem grimmigen Herzen will kein Mensch sterben und das ist ein erwiesenes Bedürfnis.

Das spirituelle Erbe bezeichnet die tiefe Bedeutung des gelebten Lebens, in das der eigene Charakter mitsamt seinen Unzulänglichkeiten zum Ausdruck kam. Gewissheiten wie auch Ungewissheiten wollen geklärt sein und als abgeschlossene Angelegenheiten verbleiben. Alte Beziehungen mit guter Meinung zu hinterlassen und die Versöhnlichkeit zu stärken, ist nicht leicht. Es erfordert ein zwischenmenschliches Feingefühl und einen Erfahrungsgrad bzgl. familiärer Beziehungen. Ein Mensch, der einen Großvater und seine Erbschaft betreut, wird sich mit den Gegebenheiten der Generationen beschäftigen müssen, um das Konfliktpotenzial zu minimieren.

Der Tod ist ein Thema, mit dem wir uns alle auseinandersetzen müssen. Ganz sicher wird die Zeit kommen, in der wir das gegenwärtige Leben verlassen müssen. Wir wissen nicht wann. Wir wissen auch nicht wo. Wir können uns dennoch mit dem Tode insofern auseinandersetzen, dass wir eine gewisse Bereitschaft zum Sterben mit uns tragen. Abgesehen davon, erhebt der Tod das eigene Bewusstsein auf eine Stufe, die Basis einer wunderbaren Lebensqualität sein kann. Wie viele Menschen ändern ihr Leben, nachdem sie eine außergewöhnliche Konfrontation mit der Gefahr des Todes hatten? Dabei müssen Sie selbst gar nicht beteiligt gewesen sein. Es genügt, wenn Sie einen totkranken Menschen aus Ihrer Verwandtschaft besuchen, um in Folge dessen festzustellen, dass Sie gar nicht Ihr eigenes Leben leben. 

Schwere Krankheiten sind Gott sei Dank selten und werden in Zukunft behandelbarer sein. Für einen schwerkranken Menschen sind die Grenzen definiert. Jene Menschen können ebenfalls von meiner Nafsotherapie profitieren. Sie haben den Vorzug, dass sie aufgrund ihrer Situation, einen Bonus haben, der anderen Menschen nicht zukommt. Wenn Sie wissen, dass Sie nur noch sechs bis 12 Monate zu leben haben, dann können Sie sich selbst dazu drängen, die Wogen zu glätten und Frieden mit Ihren Mitmenschen zu schließen. Dennoch bin ich auch für jene Menschen ansprechbar, sollten Sie nicht mehr die Kraft aufbringen, solche Dinge zu erledigen. 

Zu sterben, das ist eine sichere Sache, aber zu leben, das erscheint uns oft als unsicher. Das Gleichgewicht ist entscheidend. Dieses Gleichgewicht wiederherzustellen ist meine Aufgabe bei der Nafsotherapie. Ein gewisses Ungleichgewicht in Sachen Beziehungen zu Freunden und Verwandten kann die Qualität steigern, allerdings wird sie beschnitten, wenn die Beziehung keine Vollständigkeit innehatte. Eine vollständige Beziehung beruht auf dem Gleichgewicht von Emotionalitäten und gemeinsamen Erfahrungen. Eine vergangene Geschichte, die ein Ehepaar betrifft, kann so extrem gewesen sein, dass beide nie wieder darüber sprachen. Gerade in solch einem Fall ist eine Klärung für einen Partner definitiv erforderlich. Was ein Mensch mit sich ins Grab nimmt, ist nicht immer nur seine Sache.

Hier stehen wir nun beim Thema Geheimnis. Welche Geheimnisse wollen Sie mitnehmen? Und welche Geheimnisse müssen Sie mitnehmen? Alle Geheimnisse, die Ihnen gehören und intimste Teile Ihres Lebens ausmachen, gehören Ihnen allein. Sobald es um Geheimnisse geht, die in die spirituellen Sphären Ihrer Mitmenschen eindringen und jene ebenfalls betreffen, wird es kritisch. Im Gespräch mit mir eröffne ich die Gefahren und Nöte, die Sie mit solchen Geheimnissen verursachen können. Andere Geheimnisse wiederum dürfen nicht vergraben und vergessen werden, weil sie für das Leben eines jüngeren Menschen entscheidend sind. Ob jemand ein Geheimnis erfahren möchte oder nicht, das ist nicht Ihre Entscheidung. Sie müssen lediglich verstehen, dass Sie nach Ihrem Ableben niemandem etwas vorenthalten haben, was sein Leben hätte bereichern dürfen.

Für das spirituelle Erbe habe ich die Nafsotherapie zu nutzen gelernt. Darin kommen alle Kriterien zum Ausdruck, die für das anschließende Ableben eines Menschen in einem bestimmten Umfeld, bezeichnend sind. In einem Testament werden Erbrechtsangelegenheiten von materiellen Gütern festgelegt und geklärt. Selten jedoch wird die Wichtigkeit hinsichtlich der spirituellen Bedeutung des Lebens berücksichtigt. Wenn ein Mensch ein spirituelles Erbe hinterlässt, gibt er Versöhnung und Zusammenkunft ein unentbehrliches Potenzial. Die Beziehungen dürfen ruhigen Gewissens bestehen und fortgeführt werden. Eine Botschaft solcher Natur kann erhebliche Eindrücke hinterlassen.

Jeder Mensch muss seinen Nachlass verwalten. Die Verwaltung der spirituellen Aspekte und Angelegenheiten obliegt mir als Nafsologen in Form meiner Nafsotherapie. Bei dieser Dienstleistung sind u. a. die Dinge zentral, über die man im Leben nicht sprechen konnte. Gibt es ein uneheliches Kind? Oder etwa einen entfernten Verwandten? Hat ein altes Familiengeheimnis herausragende Bedeutung für die Nachkommenschaft? Wie standen Sie zum Leben und was hatten Sie sich für sich selbst gewünscht? Eine spirituelle Ahnung über die Bedeutung des eigenen Lebens und dessen Bedeutung für das Leben der anderen hat jeder Mensch. Mein diskreter Umgang mit Geheimnissen, die das Leben der Mitmenschen betreffen können, ist diesbezüglich unverhandelbar. Ich respektiere jedes Geheimnis, das mir je zu Ohren gekommen ist. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.