Achtung! Achtung! Sie werden es nicht glauben und es ist unfassbar. Man möge gar nicht erfassen, was für ein Ausmaß dieses Gerücht hätte, wenn es mehr Menschen wüssten. Haben Sie schon gehört, der XY… Ist Ihnen dieser Schreistil bekannt? Nur zu gut, nicht wahr. Das ist der Sensationsstil. Angesichts unserer digitalisierten Medienflut kommen wir gar nicht mehr ohne diese Schreierei aus. Dabei gibt es tatsächlich Sensationen. Wenn Sie bspw. ein Auto geschenkt bekommen, einen Heiratsantrag oder jemand Ihnen zeigt, was hinter dem Horizont auf Sie wartet. Der Großteil aller Sensationen hat jedoch nichts mit Ihnen und Ihrem Leben zu tun. Es handelt sich um Köder. Es gibt eine Meute, die es nach Sensationen giert. Es ist mir ein Rätsel, aber Sie täten gut daran, all diese sensationswütigen Informationen gänzlich zu ignorieren. Die Suchtgefahr besteht und Sie werden viele Momente mit Ihrem Sensationshunger zu ersetzen wagen. Es ist nicht schlimm, sich ein wenig zu zerstreuen. Ihren gesunden Menschenverstand sollten Sie trotzdem nicht an Sensationen hangeln, denn er wird dabei kleiner und konditionierter. Sie warten Tag für Tag auf neue Sensationen, wobei Ihr Leben jegliche Sensationsvalidität verliert. Sie erfreuen sich nur noch an fremden Sensationen und vergessen dabei, dass Sie ein eigenes Leben haben. Bedenken Sie wie gesagt, dass die einprasselnden Sensationen sehr wenig bis gar nichts mit Ihnen zu tun haben. Es handelt sich i. d. R. um massive PR-Maßnahmen. Man möchte, dass Sie gewisse Dinge im Blick haben; nur eben nicht sich selbst.

Warum ist nun die Sensation ein Kommunkationsproblem? Das ist sie nicht. Sie erzeugt aber viele Kommunikationsprobleme. Wenn Sie morgen die Schlagzeile lesen: „Käse ist Ursache für tausend Krankheiten“, dann reagieren Sie bestimmt wie immer; konditioniert. Sie werden einen großen Bogen um die Käsetheken machen. Womöglich sind Sie laktose-intolerant. Dann lesen Sie eben: „Die Laktose-Intoleranz-Lüge“, und schon haben Sie ein schlechtes Gewissen und probieren fatalerweise einen Harzer. Das tun Sie aber nur, wenn Sie konditioniert sind. Wenn Sie einen gesunden Menschenverstand haben, dann lachen Sie über Sensationen…und gehen weiter. Kommunikationsprobleme gäbe es noch, nur nicht mehr in Ihrem Leben. Zudem werden Sie bemerken, wie sehr sensationskonditioniert viele Menschen sind. Das erleichtert Ihnen die Kommunikation, da Sie mit Süchtigen anders sprechen als mit gesunden Menschen.