Die Qualität eines Produktes hängt sehr stark von seiner Geschichte ab. Die Tomaten aus Ihrem Garten sind unter Ihrer Aufsicht gewachsen, und Ihre Nachbarn haben Wachstumsprozesse sogar mitbekommen. Und so verhält es sich auf vielfältige Weise mit allen anderen Produkten. Je klarer die Entwicklungsgeschichte, desto besser die Qualität des Produktes. Wenn die Produktion eine gewisse Höhe erreicht, dann ist Qualität nicht mehr möglich. 50.000 Tomaten pro Monat können nicht die gleiche Qualität haben wie 100 Tomaten pro Monat, es sei denn, jene 100 Tomaten werden von 500 Nachbarn angebaut und geerntet. Dann wäre der Verkauf nicht einheitlich, die Preise würden variieren und der Handel wäre angetrieben, die Märkte nicht überhitzt. Dieser Wettbewerb würde die Qualität von Tomaten verbessern, denn sie würden alle aufeinander reagieren und sich unterschiedlich in der Produktion und im Angebot entwickeln. Wenn einer kommt, der die Produktion vereinheitlicht, hat man irgendwann nur noch rote Fleischkugeln, die nach nichts schmecken. Außer vielleicht nach Glyphosat, Bitteressig und Tod. 

Produktqualität Qualität Youssef Zemhoute