Der Niedriglohnsektor hat den Vorteil, dass die Verschuldeten Kleinstarbeiter nicht schneller ihre Schulden abbezahlen können. Bei 1.100€ netto minus 550€ Miete kann die Rate nicht 100€ überschreiten, wenn man noch irgendwie leben möchte. Bei manchen liegt sie faktisch bei 330€. Jene Menschen müssen sogar Kreditneurechnungen machen, um überhaupt Elektronik anzuschaffen. Das fördern die Banken eifrig. Zinsen rentieren sich nur, wenn die Laufzeiten vollends ausgenutzt werden. Wenn Sie 84 statt 60 Monate für die Abzahlung brauchen, verdient die Bank natürlich mehr. Und noch mehr verdient die Bank, wenn Sie immer wieder neue Kredite aufnehmen müssen, weil Sie aus dieser Leihfristexistenz nicht herauskommen. Das ist ein plastisches Beispiel für den Zusammenhang zwischen Zinsen und Armut. Denken Sie daran, wenn Sie demnächst Geld in einer Bank anlegen! Sie bekommen es von den Menschen, die so leben müssen. Einige von denen brechen vielleicht eines Tages bei Ihnen ein, weil sie ihre Raten nicht zahlen können.

Zinsen Armut Youssef Zemhoute