Persönlichkeitsentwicklung

Sich selbst kommunizieren Persönlichkeitsentwicklung Youssef Zemhoute Soulphone SoulBlogSich selbst kommunizieren ist eine spirituelle Fähigkeit, die jeder Mensch lernen sollte. Es handelt sich dabei nicht um Kleinlichkeiten. Es geht um die innere Teilnahme am Geschehen in der äußeren Welt. Diese Teilnahme muss nicht partizipierend veräußert werden. Sie kann auch bloß Kenntnisnahme sein oder gar ablehnend. Wichtig ist der kommunikative Faktor dieser Handlung. Das eigene Dasein, die eigene Existenz zu manifestieren, ist nicht leicht. Wir sprechen hier von einer hochkomplizierten Angelegenheit.

Je neuer diese Handlung für Sie ist, desto komplizierter erscheint Ihnen Ihr Innenleben. Der erste Schritt nach innen, zu sich selbst, ist der schwierigste Schritt. Die folgenden Schritte können schwieriger sein. Es gibt einen eklatanten Unterschied zwischen Sein und Haben. Beispielsweise könnten Sie alles – im Sinne der Quantität und Qualität – haben, aber gleichzeitig nichts sein, nichts empfinden und nichts fühlen. Andererseits können Sie nicht jemand sein – im besten Falle Sie selbst – und nichts haben. Der Ausgangspunkt des menschlichen Lebens ist jedoch niemals das Haben, sondern immer das Sein. Auf Basis des Seins besitzt der Mensch nämlich alles, was er zum Leben braucht. Das Entscheidenste dabei sind sein Wille und sein Selbstbewusstsein.

Psychische Labilitäten kennen wir allzu gut. Unsere Fortschrittlichkeit im Alltag und in der Technologie überholt unsere spirituellen Ansprüche und belastet unseren Geist. Wenn Sie einen Alltagsmenschen kennenlernen, der auf der Höhe ist, dessen Geist im Sog der Maschinerie gut funktioniert, dann haben Sie einen starken Menschen vor sich. Stark ist nicht immer ein Lob. Wer nämlich zu lange stark bleibt, der zerbricht früher oder später daran. Eine psychische Labilität erkennen Sie an den Augen eines Menschen, aber meist auch an seinem Kommunikationsstil.

Sich selbst kommunizieren Persönlichkeitsentwicklung Youssef Zemhoute Soulphone SoulBlogDas Bewusstsein eines Menschen ist der „Ort“, an dem sein Leben stattfindet. Das führt sich ein gesunder Mensch stets zu Gemüte. Irgendwann lässt er schlechte Erinnerungen, Erfahrungen und Traumata oder Belästigungen einfach an seinem Bewusstsein vorbeiziehen. Der ganze Ballast des unbeständigen Kommunizierens kann sehr nervenaufreibend sein. Welches Bewusstsein Sie pflegen, hängt nicht nur von Ihren aktuellen Realitäten ab, sondern grundsätzlich von Ihrer Willenskraft. Es sei denn, Sie sind vollständig in Ihrem Rollenbewusstsein gefangen. Jeder von uns erfüllt Rollen und das ist in Ordnung, sofern Ihre Rollen Ihre persönliche Existenz bereichern. Handelt es sich bei Ihren Rollen überwiegend um Zwänge, Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten, dann verschwinden Sie irgendwann in Ihren Rollen.

Dieses Gefühl des Verschwindens verspüren Sie nicht klar. Es handelt sich dabei eher um einen Drang danach, noch mehr Rollen zu erfüllen und noch mehr in ihnen aufzugehen, bzw. sich in ihnen aufzulösen. Die Leere, die Ihr Rollenbewusstsein erzeugt, kann aber von niemandem außer Ihnen selbst ausgefüllt werden. Menschen tun so vieles, um damit irgendwie besser umzugehen, aber es fällt ihnen schwer. Man sucht nach spirituellen Erlebnissen, zerstreut sich in Astrologie, Horoskopen und Heiltherapien, aber man wundert sich über die Nichtigkeit solcher Erfahrungen. Eines Tages akzeptiert man die Leere einfach und macht weiter.

Meditation ist ebenso ein beliebter Weg. Sie ist kein Ritual aus einem fernen Land, sondern ein urmenschliches Ritual. Wenn Sie an einem Fluss auf einer Bank sitzen und der Natürlichkeit des Lebens lauschen, dann meditieren Sie. Sie denken nicht, sie fühlen nicht. Und Sie lauschen nicht etwa mit Ihren Ohren, sondern mit Ihrem Herzen. Frei von Gedanken. Frei von Gefühlen. Sie sind. Ganz und gar im Sinne des Seins. Meditation hilft dabei, dass Sie zu sich selbst zurückfinden.

Das bedeutet für im Allgemeinen, dass die Leere Ihres Rollenbewusstseins nur durch Sie selbst ausgefüllt werden kann. Sie beginnen allmählich sich Ihrerselbst sicherer zu werden. Manche treibt es in ihre Kindheit zurück. Sie fragen sich, weshalb sie so früh so viel von sich selbst aufgegeben haben. Dinge, die Menschen gerne tun, werden seltener geduldet und auf äußere Materialität übertragen. Wenn Sie als Kind gerne malten, haben Sie womöglich einige Bilder zu Hause, aber Sie malen nicht mehr selbst. Als Kind hat der ein oder andere gerne viel Fußball gespielt, es aber aufgegeben, weil „eine Karriere nicht mehr realistisch“ war. Dabei unterschlägt derjenige, dass ein schlichtes Fußballspiel mit Freunden auch Fußball ist.

Karriere ist der Dreh- und Angelpunkt des Rollenbewusstseins. Es ist nichts anderes als die Leiter zu besseren Rollen. In jeder Gesellschaft – und das ist gar kein europäisches Problem – werden Rollen höher angesehen als menschliche Individualität. Daher wundert es Sie irgendwann nicht, dass bei jeder Karriere die Persönlichkeit auf der Strecke bleibt. Das muss nicht sein, wenn Sie sich mit den tieferen Bedeutungen der Begrifflichkeiten auseinandersetzen. Der Vorteil von linguistischer Bedächtigkeit ist, dass Sie nicht nur in die Tiefe der Worte gehen, die Ihr Leben bestimmen, sondern gleichzeitig in Ihre eigene Tiefe gehen. Studieren Sie also die Wörter und ihre Bedeutungen, die Ihr Leben bestimmen und das Resultat wird Sie überraschen.

Die Seele als Basis der Persönlichkeitsentwicklung

Sich selbst kommunizieren Persönlichkeitsentwicklung Youssef Zemhoute Soulphone SoulBlogJeder Mensch hat eine Seele. Ich möchte es gar nicht mit Wissenschaftlern ausfechten, weil jede Wissenschaft inkonsistent ist. Was heute fettleibig macht, ist morgen eine Ursache für Schlankheit. Wenn Sie ein Problem mit dem Begriff der Seele haben, dann nenne ich sie die Individualität eines Menschen. Das hieße, dass jeder Mensch ein eigenes Innenleben hat unabhängig davon wie sehr er einem anderen Menschen ähnelt. Dieses Innenleben ist weitaus existenzieller als die äußere Welt. Das beste Beispiel für diese Tatsache ist eine Erfindung. Das Flugzeug war vor seiner Existenz eine Vorstellung im Kopf eines Menschen. Heute können Sie selbstverständlich und ohne Komplikationen einen Flug buchen.

Erfindungen und auch Visionen zeigen die Macht des Innenlebens. Wenn Sie sich vorstellen, wie Sie selbst etwas machen und dabei glücklich sind, dann ist alles andere eine Frage Ihres Bemühens darum. Was hinterher passiert, wird spannender sein als Ihr ursprüngliches Bild. In uns selbst liegt der Sinn begründet, der unser Sein bestimmt. Mit dem Herzen schauen, das ist ein Anspruch der eigenen Individualität und keine Fantasie, die aufgrund von Normen und Konventionen, verpönt bleibt.

Persönlichkeitsentwicklung & Visionen

Sich selbst kommunizieren Persönlichkeitsentwicklung Youssef Zemhoute Soulphone SoulBlogWenn Sie gerne fliegen und jemandem sagen, dass Sie seit Jahren davon träumen, ein eigenes Flugzeug zu besitzen, das Sie beliebig oft fliegen können, dann ist es nur logisch, dass er abwinkt. Er kennt Ihre Lebensumstände, Ihren Job und Ihren Lebensunterhalt. Die erheblichen Kosten eines solchen Unternehmens kann er gedanklich nicht mit Ihnen in Verbindung bringen. Das heißt aber nicht, dass das Ihr Problem ist. Dieses Beispiel zeigt Ihnen die Grenzen unseres sozialen Umgangs auf. Es geht da auch nicht um Bewahrung vor größerem Schaden. Letztendlich kennt niemand die Zukunft. Wir wissen aber alle, dass das menschliche Bemühen außergewöhnliche Dinge in Bewegung setzen kann. Da jeder Mensch eine Seele besitzt, ist jeder einzelne Mensch dazu fähig.

Sich selbst kommunizieren heißt nicht, dass Sie etwas übernehmen und für sich wünschen. Was Sie aus sich selbst kommunizieren, was Sie bewegt, das macht eine gute Kommunikation aus, geistig, körperlich und eben seelisch. Mit sich selbst kommunizieren bedeutet Selbstwertgefühl. Durch sich selbst kommunizieren führt zur Nützlichkeit. An sich selbst kommunizieren, ist Lernbereitschaft. Über sich selbst kommunizieren, verursacht Inspiration. Für sich selbst kommunizieren, ist die Suche nach Lebensunterhalt und dem eigenen Wohlergehen. Konkret gemeint, ist ein Kommunikationsprozess, der Sinn erzeugt.

Das Schöne an der Sinnhaftigkeit ist ihr verbindendes Element. Der Sinn ist das Herz der Kommunikation. So macht der Sinn eine hervorragende Lebensqualität aus. Arbeiten Sie intensiv mit sich selbst, so beziehen Sie ganz von selbst biographische Aspekte mit ein. Wie war der Verlauf Ihres Lebens und wie oft lag es daran, dass Sie sich einer Rolle höriger fühlten als sich selbst?

Persönlichkeitsentwicklung als ganzheitliches Leben verwirklichen

Sich selbst kommunizieren Persönlichkeitsentwicklung Youssef Zemhoute Soulphone SoulBlogEine ideologiefreie Ehrung der Vorfahren ist ebenfalls von großer Bedeutung. Es gab Menschen vor Ihrer Zeit – einschließlich Ihrer Eltern –, die gelebt haben und einen bestimmten Lebensstil verfolgten. Was haben Sie Ihnen hinterlassen? Was ist das spirituelle Erbe Ihrer Vorfahren? Es geht hier nicht um die Ideologien, die zu ihrem Zeitalter existierten, sondern um ihre ganz privaten Lebensumstände und ihr Umgang damit. So sehen Sie sich selbst in einer Tradition und Sie tragen für die nächsten Generationen mehr Verantwortung.

Es gibt wesentliche Themen, die Sie betreffen und die ich noch nicht beurteilen kann. Das „Sich selbst kommunizieren“ meint ein ganzheitliches Sein. Wenn Sie begreifen, dass Ihre Seele Ihr Leben bestimmt und Ihren Umgang mit Ihrer Seele, dann erlangen Sie eine Lebensqualität, die in unserer Kultur des Hörensagens als unerhört gilt. Aber auch das ist nicht Ihr Problem. Sie betrachten Ihr Haus des Lebens, um sich auf dem Weg zu machen, um alle Stationen des Lebens wertzuschätzen. Jene Stationen sollten allerdings weniger an Rollen und mehr an Sie selbst gebunden sein. Wer Sie sind? Diese spannende Frage möchte und muss ich offen lassen, zumal Sie Ihnen gehört und nur Ihnen allein.

Ich habe die Nafsotherapie entwickelt, um Menschen bei der Selbstfindung zu helfen. Dabei nutze ich meine individuellen Methoden und Techniken, um in die Tiefe Ihrer Persönlichkeit zu kommen. Ich führe ein intensives Gespräch mit Ihnen, das sich um Ihre Individualität (Charakter, Erlebnisse, Traumata, etc.) dreht. Trotz aller Fähigkeiten, die ich habe, steht für mich immer der einzelne Mensch im Mittelpunkt. Den ersten Schritt bei einem solchen Gespräch tue ich mit einigen einfachen Fragen bzgl. Ihrer Herkunft (Vorfahren), Ihrem Aufwachsen und Ihrem Lebenstraum. Im Laufe der ersten Stunde ergibt sich alles Weitere von selbst. Stellen Sie Ihre erste Anfrage für Ihre eigene Persönlichkeitsentwicklung! Sie hat den Vorteil, das sie Ihnen nicht mehr genommen werden kann. Ein erstes Gespräch mit mir ist unverbindlich. Führen Sie sich auch die anderen Texte zu Gemüte, die ich zu den Themen der Persönlichkeitsentwicklung hier veröffentlichte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.